A sound of Botticelli

Madrigale der italienischen Renaissance und der Moderne

 

23. Januar 2016 | 20 Uhr

Veranstaltungsort: St. Matthäus-Kirche am Matthäikirchplatz (Berlin-Tiergarten)

12 EUR regulär | 8 EUR ermäßigt

Tickets unter: Tel. +49 (0)30 / 262 12 02 | kirche@stiftung-stmatthaeus.de

 

Im Rahmen der Ausstellung "The Botticelli Renaissance" der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin nimmt hortus vocalis Madrigale florentinischer Meister des 16. Jahrhunderts wie Philippe Verdelot, Claudio Monteverdi und Jacques Arcadelt zum Ausgangspunkt eines Genres, das Komponisten bis heute beeinflusst: Paul Hindemith, Goffredo Petrassi, Jukka Linkola und Jaakko Mäntyjärvi finden sehr unterschiedliche Wege in der Madrigalkomposition, so wie moderne Künstler Botticellis Werke immer wieder neu interpretieren.

Der Kammerchor hortus vocalis wurde im Dezember 2003 durch Markus Wettstein gegründet. Das Ensemble präsentiert in kleiner Besetzung ein- bis zweimal jährlich jeweils ein thematisch geschlossenes Programm mit anspruchsvoller Vokalmusik. Seit 2014 singt hortus vocalis unter der Leitung von Yuval Weinberg.

Yuval Weinberg studierte Chordirigieren bei Prof. Jörg-Peter Weigle an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und schloss sein Studium mit einem Bachelor ab. Derzeit studiert Yuval Weinberg Chordirigieren bei Grete Pedersen in der Meisterklasse der Norwegischen Musikakademie. Weitere Meisterkurse und Unterrichtsstunden besuchte er zuvor bei Simon Halsey, Peter Dijkstra, Volker Hempfling, Andre De Quadros und Stanley Sperber.

Yuval Weinberg ist musikalischer Leiter des NOVA Chamber Choir und der Norske Kammersangere in Oslo.

Das Konzert findet im Rahmenprogramm der Ausstellung "The Botticelli Renaissance" statt.